Wir ziehen um und bekommen nach 29 Jahren unseren ersten eigenen Raum in der Heinrich-Christensen-Straße 43 in Pinneberg-Quellental!

Das Sofa ist nun eingezogen und wir haben soweit renoviert. Nun bitten wir alle unsere Besucher auf dieser Seite, uns mit Spenden kräftig zu unterstützen, damit wir den Raum möblieren und hoffentlich bald einweihen können! (Fotos der Arbeit und unser Sofa am richtigen Platz seht ihr unter „Spenden“).

Hospizbegleitung ist ein Beratungs- und Besuchsdienst

– kostenlos (gefördert von den Krankenkassen)

Wir begleiten im südlichen Bereich des Kreises Pinneberg

Hier sehen Sie, wie der Hospiz- und Palliativberatungsdienst für Sie und Ihre Angehörigen da ist:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wenn Menschen schwer krank sind oder im Sterben liegen, ist das eine herausfordernde Zeit – für die Sterbenden, die Familie, den Freundeskreis. Um diese Zeit für alle zu erleichtern, gibt es HospizbegleiterInnen. Sie sind für die Kranken, aber auch für ihre Angehörigen da, verbringen Zeit mit ihnen und gehen auf ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.

Der erste Kontakt erfolgt meist über ein Telefonat mit der hauptamtlichen Hospizkoordinatorin

  • Darin fragen wir die Situation ab und geben Informationen zum Hilfenetzwerk in der Region und
  • verabreden uns zu einem ersten Besuch in der Häuslichkeit.
  • Dort besprechen wir bestehende Probleme und beraten zu Fragen der Pflege und weiteren Versorgung (bei Bedarf vermitteln wir an Netzwerkpartner weiter)
  • Zur weiteren Begleitung und Entlastung vermitteln wir geschulte ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen und -begleiter.

 

Zum Beispiel begleitete Sabine F. als ehrenamtliche Hospizbegleiterin das Ehepaar M. ein Jahr lang:

Herr M. starb ein Jahr nach dem ersten Besuch der Hospizbegleiterin.

Zuerst konnten die beiden noch mit Hilfe des Rollators draußen spazieren gehen, während die Ehefrau in Ruhe ihre Besorgungen machte.

Zum Schluss war es die Ehefrau, die froh war, eine vertraute Begleiterin an ihrer Seite zu haben, mit der sie über alles reden konnte.

„Wie gut, dass Sie unsere Eltern besucht haben! Auch für uns war das eine große Entlastung“, sagte der Sohn zur Hospizkoordinatorin. Er war froh, dass er vor einem Jahr angerufen und um die Begleitung seiner Eltern gebeten hatte.


Rufen Sie uns zeitig an und ermöglichen Sie sich und Ihren Angehörigen diese Chance!

 

Da alle Begleiterinnen und Begleiter ehrenamtlich arbeiten, ist die Begleitung kostenlos.

Die Spenden setzen wir u.a. für die Fortbildung der MitarbeiterInnen in der Trauerbegleitung ein. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Kontakt Pinneberg-Uetersen

Tel.: 04101 – 8565510 (AB)

E-Mail: hospizgruppe-pinneberg@web.de


Ute S. Eckhardt-Tams MA, Palliativ Care Pflegekraft, Psychoonkologin
Koordinatorin Pinneberg-Uetersen, Büro: Heinrich-Christiansen-Straße 43, 25421 Pinneberg


 

Kontakt Wedel
Tel.: 04103-12 43 58 (AB)

E-Mail: hospizdienst-wedel@web.de

Dörthe Bräuner, Palliativ Care Pflegekraft, Ethikberaterin
Koordinatorin Wedel, Büro: Gorch-Fock Str.13, 22880 Wedel

 

Social Media



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen